Mitwirkende Monitoring Kurzwelle willkommen

Die Interessengruppe Intruder-Watch sucht weiterhin Mitwirkende, die regelmäßig Intruder (fremde Bandeindringlinge) melden. Damit leistest Du verbandsunabhängig einen wertvollen Beitrag zum Schutz unserer exklusiven Kurzwellenbändern.

Du kannst das einfach neben Deinem Hobby Amateurfunk oder SWL tun. Sobald Dir ein Intruder auffällt, öffnest Du in Deinem Browser eine spezielle URL (beispiel.intruder-watch.de) und trägst Deine Beobachtung ein. Es gibt keinerlei Vorgaben, wieviele Meldungen im Logbuch stehen, und wir messen Dich auch niemals daran.

Das Kernteam von Intruder-Watch sichtet regelmäßig Deine Logs und unterstützt Dich über eine eigene Mailadresse, falls Du Fragen hast oder Hilfe benötigst.

Falls Du manche Intruder noch nicht so sicher erkennst oder Dich aber in die Materie vertiefen möchtest, profitierst Du von unseren regelmäßigen Schulungen, an denen Du auf Wunsch teilnehmen kannst.

Alles, was Du dazu benötigst, ist eine Empfangsstation mit SDR und Antenne. Du kannst Dich auch beteiligen, wenn Du keine eigene Empfangsausrüstung besitzt und einen SDR im Internet verwendest, z.B. den SDR der Uni Twente

Dich unterscheidet von den anderen Meldenden, dass Dir regelmäßig etwas auf Kurzwelle auffällt, das Du uns mitteilen möchtest.

Deine Vorteile

+ Keine Vorgaben durch uns, kein Druck, keine Überforderung.
+ Eigenes Logbuch, online bereitgestellt durch intruder-watch.de
+ Möglichkeit der Teilnahme an regelmäßigen Schulungen.
+ Teilnahme mit eigenem SDR oder online-SDR.

Beispiel-Logbuch (c) 2024 IG Intruder-Watch

Fremdsprachen-Übsersetzer/in gesucht

Gerade bei Phonie-Aussendungen ist es ausserordentlich wichtig zu wissen, um was es bei der Aussendung geht. Schon oft hat unser Team Licht ins Dunkel gebracht, wenn eine Bandwacht bei der anderen abschrieb und ungeprüft Meldungen übernahm.

Wir suchen grundsätzlich nur Muttersprachler. Und es spielt keine Rolle, welche Sprache Du sprichst.
Übersetzungsvorhaben kommen relativ selten vor. Aber dann ist es wichtig, wenn wir Dich als Ansprechpartner haben und befragen können. Der Aufwand ist für Dich sehr überschaubar. Wir haben ein eigenes System, über das wir Dir eine kurze Tonaufnahme zur Verfügung stellen, dessen Inhalt wir nicht verstehen.